Internet Kopf

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Wallner P

Eichbaum I hatte den Tabellensechsten (ETSV 09 Landshut 2) zu Gast und wir waren uns des Sieges schon fast etwas zu sicher. An den Start gingen für uns Andreas Lanzinger und Jost Attenberger. Für Andreas lief es nicht wie gewohnt und er musste sich mit einem Ergebnis von 385 Holz zufrieden geben. Jost hatte hingegen einen besseren Tag erwischt und konnte mit 405 Holz brillieren. Doch unsere Gegner zeigten uns gleich am Anfang wo es lang geht. Sie erzielten jeweils 416 und 411 Holz. Für das Mittelpaar (Manfred Szeghedi und Andreas Wallner) galt es nun den Rückstand von 37 Holz zu verkürzen oder gar in einen Vorsprung zu wenden.Mani musste sich trotz einer souveränen Leistung von 413 Holz seinem Gegenüber mit 432 Holz geschlagen geben. Andreas Wallner hingegen glänzte mit einer überragenden Leistung von 442 Holz.

Als Schlussspieler gingen für uns Heinz Wagner und Dieter Niculescu an den Start. Ihr Ziel war es nun 15 Holz aufzuholen. Heinz musste mit seinem Ergebnis von 398 drei Holz abgeben. Leider schaffte es auch Dieter nicht mit seinen 386 Holz den Rückstand aufzuholen und somit verloren wir im Gesamten den Kampf um 31 Holz.

 

Verkehrte Welt - "schlechter" Sieg

Im Gegensatz zum letzten Auswärtskampf, wo wir wirklich gut agierten, war der Auftritt gegen Vötting sehr ernüchternd. Im Startpaar brachte Heine Lanzinger seine Leistung (390 Holz), wogegen Hans Gstöttner wieder nicht zu seinem Spiel fand und mit 367 Holz von der Bahn schlich. Trotzdem führten wir mit 16 Holz. Auch im Mittelpaar brachte Hans Mussler mit 390 Holz ein gutes Ergebnis. Aber Jost Attenberger konnte nicht an die letzten Leistungen anknüpfen und wurde schließlich zusätzlich durch die Bahnprobleme aus dem Konzept gebracht. 392 Holz standen letztendlich zu Buche. Der Vöttinger Baller Franz trumpfte mit der Tagesbestleistung von 458 Holz auf, so dass wir nur noch 5 Kegel übergeben konnten. Unser stabiles Schlusspaar spulte ihr Pensum ab. Mit 397 Holz von Norber Stefan und 411 Holz von Obermayer Lothar reichte es zu einem 2347:2298 Holz Sieg gegen Vötting 2.

 

Zweite trotz Saisonbestleistung knapp verloren

Attenberger AZum ungeliebten Samstagsspiel mußten wir dieses Mal zum überlegenen Tabellenführer nach Hallbergmoos, wo die Gegner reihenweise deklassiert werden und wir uns sowieso keine Chancen ausgerechnet haben. Auf der wunderbaren 6 Bahnenanlage starteten Lanzinger Heine, Gstöttner Hans und Mussler Hans. Heine konnte mit seinem guten Ergebnis (416 Holz) wieder beeindrucken und Hans Mussler schrammt mit 394 Holz nur knapp an seinem ersten 400er vorbei. Nach sehr beständigen und guten Leistungen der letzten Wochen erwischte unser Gstöttner Hans mit 366 Holz einen rabenschwarzen Tag, wobei der einzige Lichtblick die Goaßmaß war, die er uns am Dienstag spendiert. Hallbergmoos spielte sein gewohntes Pensum runter und bescherte uns einen 115 Holz Rückstand. Das Spiel war entschieden - glaubten eigentlich alle. Aber die 3 Schlussspieler von Eichbaum machten es noch Spannung. Obermayer Lotte mit einer furiosen ersten Bahn von 247 Holz und auch Attenberger Jost (228 Holz) sowie Stefan Norbert (220 Holz) beeindruckten den Gegner. Der Rückstand schmolz auf lediglich 30 Holz und die Hallbergmooser Zuschauer wurden merklich ruhiger. Leider hielt Hallbergmoos auf der Schlußbahn stark dagegen, sodas das Aufbäumen der Eichbaumer erstickt wurden. Mit 456 Holz und Tagesbestleistung konnte Jost überzeugen. Nicht viel weniger steuerte Lotte mit 447 Holz bei und auch Norbert schafft mit 413 Holz ein sehr gutes Ergebnis. Letztendlich unterlag man mit einer Saisonbestleistung von 2492 zu 2534 Holz. Gratulation an die Mannschaft!

 

Top-Leistung in Grossköllnbach

Gstoettner PObwohl das 4. Spiel wegen der Geburtstagsfeier von Hans Mussler auf eine Unzeit von Samstag-Abend um 17:30 Uhr verlegt werden musste, waren alle hochmotiviert. Mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung (den besten und schlechtesten Spieler trennten lediglich 18 Holz) gewannen wir alle Duelle gegen unsere Gegner. Wobei unser Präsi Hans Gstöttner als Startspieler mit 414 Holz die Tagesbestleistung erreichte. Die einzelnen Ergebnisse: Attenberger 404, Lanzinger Heine 402, Eichlseder 396, Stefan 399 und Obermayer 408. Schließlich gewann man gegen Grossköllnbach 3 überlegen mit 164 Holz mit 2423:2259 Holz.

 

 

Seite 19 von 27

Zum Seitenanfang