Internet Kopf

Eichbaum 2 im Siegerlaune,

Mussler Adie Dritte vom  EVL kam zu den Eichbaumern,beim EVL knapp verloren also Wiedergutmachung ist angesagt im Startpaar Lanzinger Hein und Blümke Leo die beiden hatten noch vor einer Viertelstunde in der ersten Mannschaft gespielt also waren Sie schon warm gegen Schwaiger Manfred und Ebner Thomas,Hein Lanzinger kegelte 403 Holz Manfed 397 Leo spielte 406 Thomas 389 Holz alles lief in die rund ,Mittelpaar Eichlseder Fritz und Mussler Hans gegen Busch Peter und Reisinger Stefan ,Fritzl legte wie immer furios los die zweite Bahn holte Ihn aber wieder ein mit guten 389 Holz holte er gegen Peter Busch 319 genau 70 Holz Peter hatte keinen guten Keglertag Stefan 385 Mussler Hans lief zur Glanzform auf und kegelte 419 Bestleistung für den Hans jetzt lagen wir rund 130 Kegel vorne ,Schlußpaar Szeghedi Manfred und Himmelstoß Franz gegen Eibl Andreas und Mayer Franz, Manfred Kämpfte und kegelte 429 HolzAndreas 422 Holz, Franz ging es nicht so gut aber wir hatten keine Spieler mehr Ergebnis egal ,verletzt ,Schicht,Urlaub usw. für Franz Himmelstoß das erste Spiel mit seinen Neuen Knie hielt er durch bis zum Schluß sein Gegner Kegelte 421 Holz mit einen Gesamtergebnis von 2390 zu 2333 bezwangen wir die EVLer in die Knie.Vielen Dank an alle das wir es geschaft haben Zwei Mannschaften an diesen Tag zu stellen....

Eichbaum 1 gegen VIB 3

LanzingerH A

zuletzt in VIB knapp verloren,Revanche ist angesagt von der Tabellensituation dritter gegen den vorletzten, im Startpaar Lanzinger Andy und Stefan Norbert gegen Rieger Martin und Walter Peter, Andy tat sich schwer kämpfte aber mit 387 Holz nahm in der Rieger Martin Tagesbester zugleich mit 435 viele Holz ab, Norbert wollte das aber nicht wahrhaben und konterte mit 430 Holz sein Gegner Walter Peter 400Holz,alles nicht so schlimm im Mittelpaar Niculescu Dieter und Wallner Andy gegen Vielhuber Matthias und Höroldt Ralf,Dieter spulte sein Programm ab mit 411 Holz zerlegte er den Matthias der mit hängenden Kopf und 358 Holz von der Bahn schlich,Andy Wallner 405 zu 401 Holz alles Wettgemacht und Vorsprung für Eichbaum,jetzt war keiner mehr da von der Ersten Mannschaft; also springt die Zweite ein mit Lanzinger Hein und Leo Blümke gegen Schober Helmut und Reiter Hans, Hein Lanzinger machte kurzen Prozess kegelte 434 sein Gegner verletzte sich und ging bei 50 Schub raus,Leo hingegen 389 Holz der Reiter Hans 416 Holz mit einen Gesamtergebnis von 2456 zu 2214 gewannen die Eichbaumer, was  auch den Aufstieg bedeutet. Aber nächstes Jahr werden die Karten neu gemischt.

 

Glücklicher Sieg gegen die Blau-Weis

zu Beginn des Spiel sah es nach einen klaren Sieg aus obwohl Rieder Christian von den Blau-Weißen gleich mal 434Holz vorlegte, Leo Blümke der sich sehr schwer tat aber zum Schluß ordentlich zulegte konterte mit 424 Holz, Fritzl Eichlseder kämpfte auch mit der Bahn spulte 390 Holz ab, sein Gegner Kraus Christian kam heute nicht zurecht und ging mit hängenden Kopf und 338 Holz von der Bahn,jetzt kam unser Mittelpaar Mussler Hans und Hein Lanzinger gegen Cuciuffo Rosario und Hobmeier Günther, es ging hin und her am Schluß verloren wir 2 Holz, Hans vollmotiviert gecoacht vom Himmelstoß Franz 380 und Hein 372 Holz gegen 388 vom Rosario und 366 Vom Günther, nun dachten wir jetzt kommt unser starkes Schlußpaar Manfred Szeghedi und Lothar Obermayer gegen Krenauer Hermann und Schneider Dietrich,der Hermann zeigte mal richtig auf und kegelte 448 Holz Mani 367 Volle Breitseite,Lothar hatte es auch nicht leicht sein Gegner kegelte Super Bilder lies aber in den  letzten Schüben Gott sei Dank ein wenig aus, Lotti kegelte 410 Holz Dietrich 361 Holz mit 2335 zu 2343 gewannen wir glücklich mit 8 Holz.

 

Schlecht gespielt, hoch gewonnen und wahrscheinlich aufgestiegen

Szeghedi AIm vorletzten Spiel mußte bei VfL Landshut-Achdorf 1 ein Sieg her, um unsere Aufstiegschancen zu realisieren. Als wir erfuhren, dass unser Gegner krankheitsbedingt auf einige Spieler verzichten mußten, schien die Messe gelesen. Und tatsächlich kam es so auch. Bereits im ersten Paar gab es die Vorentscheidung! Mit 402 Holz nahm unser Aushelfer Szegehdi Manfred seinem Gegener bereits 99 Holz ab, die es von da ab zu verwalten galt. Über die weiteren Einzelergebnisse breiten wir mal den Mantel des Schweigens. Alle Spieler (nicht nur wir als Gastmannschaft) kamen mit der rechten Bahn nicht zurecht, sodass die Ergebnisse nicht berauschend waren. Schließllich gewannen wir doch relativ klar mit 2329:2250 Holz und festigten unseren 3. Tabellenplatz, der zum Aufstieg genügt.

 

Seite 11 von 26

Zum Seitenanfang